Los Cabales
Rothe
straße 62
Hamburg-Ottensen
Tel.: 040-38 61 45 76

 

Martina del Prado

Nadia La Miga

Emanuel Egmont

Miriam Pina López

Valentina La Tarara

Julia Fischer

Nese Wagner

Elena del Prado

José Parrondo

Antoio Aparicio

Alicia Márquez

Manolo Marin

Pepe Torres

El Gamba

Manolo Franco

Pedro Sierra

El Torombo

Mawi de Cádiz

Carlos Carbonell

Amir John Haddad

Charo Cruz

Joaquin Ruiz

Ursula Moreno

Antonio Andrade

Antonio El Pipa

Juan Polvillo

Mizuki Wildenhahn

Leonor Moro

Ricardo Espinosa

Brigitte Huhn

Elena Martin

Maria del Mar

Jorge San Telmo

Funny Fuster

Mariano Martin

Miguel Iven

Emanuel Egmont, Flamenco-Begleitgitarrist

– erlernt früh das Klavierspiel und wird geprägt von der Begeisterung und Spielfreude seines Vaters und der regelmäßigen Jazz-Sessions, die im Hause der Eltern stattfinden

– erste Schritte in die Welt des Flamenco geht er in Sevilla, Granada und Cadiz, wo er immer wieder geduldigen und respektvollen Umgang mit seinen Versuchen dem Gesang zu folgen, erfährt

– 1986-1996: Studium an der »Hochschule für bildende Künste Hamburg«, Studienschwerpunkt: Computernetzkunst, Handlungs- und Dialogmedien, »Visuelle Notationen« und freies Zeichnen; Ausstellungen (u.a. »künstlerisches Dialogisieren«, 1990, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg)

– seit 1986 Auftritte als Begleitgitarrist u.a. mit Salvador Garcia, El Rabia, Maria Rosa, Cuba Libre, El Bruto und längere Aufenthalte in Cadiz und Granada

– seit 1987 Begleitgitarrist für Tanzunterricht in den Flamenco-Studios »Candela«, »Fandango« und bei »La Bruji«

– 1991 Gründung der Gruppe «Con Fusion« zusammen mit Alexander Danullis

– Mitarbeit an diversen Tanz- und Musikprojekten mit verschiedenen Gitarristen, Sängern und Tänzerinnen (u.a. José Parrondo, Coral de los Reyes, Carmen Fernandez, El Bruto, Martina Wiesner, Mizuki Wildenhahn, Alexander Danullis und Juan Rodriguez)

– seit 1999: Organisation diverser Rhythmus-, Gesangs, Gitarren- und Tanz-Workshops, u.a. mit José Parrondo, Manuel Herredia, Ricardo Espinosa, Elena Martin und Jorge San Telmo in Hamburg

– Organisation der Veranstaltungsreihe »Noche Flamenca«; Konzerte und Galaauftritte bei Firmen-, Vereins- und Privatfeierlichkeiten

– 2002 Gründung des Flamenco-Tanz-Studios »Los Cabales«, zusammen mit Martina Wiesner

– Juni 2003: Eröffnung der »Recital de Cante«-Reihe mit José Parrondo im »Los Cabales«

– Dezember 2005: Premiere des 1. Bühnenprogramms des Ensembles »Cuadro Flamenco Los Cabales« im Hamburger Polittbüro. Mit José Parrondo (Gesang), Martina Wiesner (Tanz), Emanuel Egmont (Gitarre), Ricardo Espinosa (Perkussion), Ana y Nese (Palmas) unter der künstlerischen Leitung von Emanuel Egmont.

– Neben Konzertveranstaltung mit dem Ensemble seit 2005: diverse Konzerte mit den Flamencosängern "El Niño del Parque" (San Fernando) und "José Parrondo" (Sevilla)

– Seit 2005 – in Kooperation mit Mirko Frank: Organisation und Abwicklung der "Kinder- und Familienstraße Rothestraße" im Rahmen des jählich stattfindenen Stadtteilfestes "altonale". Planung und Umsetzung des Straßenrahmenprogramms und des zweitägigen Bühnenprogramms. Moderation und künstlerische Leitung des Flamenco-Programms.

– Seit 2005: Gesangsworkshops in Norddeutschland – Begleitung und Co-Dozent in Zusammenarbeit mit José Parrondo

– Seit 2006: Themenabende und Tertulias mit José Parrondo im Los Cabales

– Seit 2006: Tätigkeit als Lehrer für Flamencogitarre, Gesang- und Tanzbegleitung, Bühnencoaching und Ensemblespiel

– Sommer 2008: spanisches Sommerfest in "Planten un Blomen" mit José Parrondo, El Niño del Parque, Martina del Prado, Irene Alvarez, Carmen Lopes und Antonio Andrade

– 2010: Verantwortlich für Idee, Konzeption und Umsetzung der Veranstaltungsreihe »Taller poético-musical de flamenco« in Kooperation mit dem Instituto Cervantes Hamburg und der Peña Flamenca alToná mit José Parrondo und Martina del Prado

– Frühjahr 2009 und 2010: Gastsolist in der Oper "Das kurze Leben" von Manuel de Falla an der Frankfurter Oper

– Frühjahr 2009 und 2010: Vortrags- und Konzertveranstaltungen im Cervantes Institut Frankfurt und dem Internationalen Theater Frankfurt

– Seit 2009 Begleitgitarrist in Workhops von Manolo Marin, José Parrondo, Antonio el Pipa, Alicia Marquez, Pepe Torres, El Torombo, Carlos Carbonell, Charo Cruz, Mawi de Cadiz u.A.

– Seit 2009 Konzerte und Veranstaltungen u.A. mit Manolo Marin, José Parrondo, El Niño del Parque, Marcelo Sousa, Alicia Marquez, Pepe Torres, David El Gamba, Carlos Carbonell, Manolo Franco, Mawi de Cadiz u.A.

– 2008 und 2012: »Spanisches Fest in Planten un Blomen« zusammen mit Maria del Mar und Kenji, Carmen Lopes, Elena Martin, José Parrondo, El Niño del Parque, Martina del Prado, Antonio Andrade, Gilberto Torres und Fain Sanches Dueñas.

– Ab 2011: Gründung und Leitung des Kulturvereines Peña Flamenca al-Toná als 1. Vorsitzender und Verantwortlicher für die künstlerische Programmgestaltung. Konzertveranstaltungen u.A. mit José Parrondo, El Niño del Parque, Manolo Franco, Manolo Marín, Alicia Marquez, Pepe Torres, Mawi de Cádiz, Pedro Sierra, Enrique de Trebujena, Javier Castrillon ...

– Seit 2011: Begleitgitarrist in der Peña Flamenca al-Toná u.A. für José Parrondo, El Niño del Parque, Martina del Prado, Manolo Marín, Alicia Marquez, Pepe Torres, Mawi de Cádiz, Enrique de Trebujena, Javier Castrillon, David el Gamba ...

– 2012: Verantwortlich für Idee, Konzeption und Umsetzung einer Vortrags und Workshopreihe über die Geschichte des Flamencotanzes mit dem Tänzer Maestro Manolo Marín und dem SängerJosé Parrondo (u.a. Cervantes Institut Hamburg)

– 2012: Verantwortlich für Idee, Konzeption und Umsetzung einer Vortrags und Workshopreihe über die Geschichte des Flamencotanzes mit dem Tänzer Maestro Manolo Marín und dem SängerJosé Parrondo (u.a. Cervantes Institut Hamburg)

– ab 2013: Gitarrist und künstlerischer Leiter der Veranstaltungsreihe »Entre familia« u.A. mit El Niño del Parque und Javier Castrillon in der Peña Flamenca und im La Bien Pagá in Vejer de la Frontera (Spanien/Cádiz) und Marcelo Sousa in der Peña Flamenca von Barbate (Spanien/Cádiz)

– ab 2015: Gitarrist und künstlerischer Leiter der Veranstaltungsreihe »Flamenco rural« u.A. mit José Parrondo und Marcelo Sousa in Vjer und Barbate (Spanien/Cádiz), mt Antonio Malena, Fernanda Carrasco, Juanito und El Niño de las Bragas in Trebujena

– 2015: Gitarrist beim Concurso de Cante in der Peña Flamenca de Vejer de la Frontera

– 2015: Gründung und Leitung der Tertiulia Flamenca Los Cabales in Barbate/Cádiz

> zurück

 

 

Musiker